Solartechnologiezentrum von Meyer Burger in Thun. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Meyer Burger will keinen Sentis-Vertreter im Verwaltungsrat

Der wirtschaftlich angeschlagene Schweizer Spezialmaschinenbauer Meyer Burger hat sich in einem Brief an die Aktionäre gegen die Aufnahme eines Vertreters der Sentis-Aktionärsgruppe in den Verwaltungsrat ausgesprochen. Der Aktienkurs sinkt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Großaktionär Sentis Capital hatte die Aufnahme seines Co-Geschäftsführers Mark Kerekes in den Verwaltungsrat von Meyer Burger gefordert (ECOreporter berichtete hier). Der Verwaltungsrat lehnt die Aufnahme von Kerekes einstimmig ab. Als Begründung führt Meyer Burger an, Kerekes würde als Verwaltungsratsmitglied "Zugang zu intimen Informationen der Gesellschaft erhalten, was zu unlösbaren Interessenskonflikten führen würde“. Hinter der Sentis-Gruppe stecke der russische Milliardär Petr Kondrashev, der vom US-Finanzministerium auf die sogenannte Putin-Liste gesetzt worden sei.

Zudem sei nach schweizerischem Aktienrecht jeder Verwaltungsrat dazu verpflichtet, sich allein für die Interessen des Unternehmens einzusetzen. Die Zuwahl Kerekes würde diesem Grundsatz widersprechen.

CEO Brändle droht mit Rücktritt

Hans Brändle, CEO von Meyer Burger, kündigt in einer Pressemeldung des Unternehmens an, von seinem Amt zurückzutreten, falls ein Sentis-Vertreter bei der außerordentlichen Generalversammlung am 30. Oktober in den Verwaltungsrat gewählt werden sollte. Zwischen Sentis und Meyer Burger gibt es seit längerer Zeit Unstimmigkeiten bezüglich der zukünftigen Ausrichtung des Unternehmens.

Die Meyer Burger-Aktie ist heute mit einem Minus von 3,4 Prozent in den Handel an der Schweizer Börse Six Swiss gestartet und notiert aktuell bei 0,41 Schweizer Franken (umgerechnet 0,38 Euro). Im letzten Monat hat die Aktie 11 Prozent an Wert gewonnen. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 33 Prozent im Minus.

ECOreporter bleibt bei seiner Einschätzung: Anleger sollten bei Meyer Burger mit einem Einstieg warten, bis absehbar ist, ob das Unternehmen seine Probleme in den Griff bekommt.

Meyer Burger Technology AG: ISIN CH0108503795 / WKN A0YJZX

Verwandte Artikel

26.08.19
 >
25.07.19
 >
26.08.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x