SunOpta hat sich von einigen Sparten getrennt und bietet mittlerweile vor allem pflanzliche Milchersatzprodukte an. / Foto: SunOpta

  Nachhaltige Aktien

Milchersatzhersteller SunOpta hebt Erwartungen an

Der kanadische Bio-Lebensmittelproduzent SunOpta geht nach einem guten dritten Quartal 2022 von höheren Gewinnmargen im Gesamtjahr aus. Die Aktie legt fast 5 Prozent zu.

SunOpta setzte von Juli bis September knapp 230 Millionen US-Dollar um. Das sind 15,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Ein Großteil des Wachstums geht auf Preiserhöhungen zurück, aber auch die verkaufte Produktmenge stieg um 1,9 Prozent.

Der operative Gewinn verdoppelte sich fast von 3,9 auf 7,6 Millionen Dollar, die operative Gewinnmarge stieg von 2,0 auf 3,3 Prozent. Unter dem Strich blieb ein Nettoverlust von 12,6 Millionen Dollar, darin enthalten ist ein negativer Sondereffekt von fast 17 Millionen Dollar aufgrund des Verkaufs der Sonnenblumenkern-Sparte. Im dritten Quartal 2021 hatte SunOpta einen Nettoverlust von 3 Millionen Dollar ausgewiesen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Weil sich die Kostensituation besser entwickelt als erwartet, geht das Management jetzt für das Gesamtjahr 2022 von einer Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA-Marge) von 25 bis 32 Prozent aus. Bislang lag die Prognosespanne bei 19 bis 28 Prozent.

Die Aktie von SunOpta hat am Freitag nach Bekanntgabe der neuen Zahlen an der Börse Tradegate knapp 5 Prozent an Wert gewonnen. Bei Handelsschluss kostete sie 9,02 Euro.

Der Kurs schwankte in den letzten Jahren stark. Nach Höchstständen von um die 10 Euro 2015 sackte er bis Herbst 2019 auf 1,20 Euro ab, bevor es wieder aufwärts ging. Auf drei Jahre gesehen notiert der Kurs 276 Prozent im Plus, auf fünf Jahre beträgt der Wertzuwachs 40 Prozent. Zuletzt korrigierte die Aktie auf hohem Niveau, auf Wochensicht hat sie etwa 18 Prozent verloren.

SunOpta hatte in den letzten Jahren immer wieder Margenprobleme. Trotz eines leichten Umsatzanstiegs auf 813 Millionen Dollar stand 2021 unter dem Strich ein Jahresverlust von mehr als 8 Millionen Dollar. In der ersten Jahreshälfte 2022 legte der Umsatz weiter zu auf 484 Millionen Dollar, und mit einem Nettogewinn von knapp 6 Millionen Dollar gelang SunOpta die Rückkehr in die schwarzen Zahlen – allerdings fiel das zweite Quartal deutlich schlechter aus als das erste.

Angesichts der nach mehreren Umstrukturierungen weiterhin unklaren Entwicklung von SunOpta ist die Aktie nach Einschätzung von ECOreporter aktuell zu hoch bewertet.

Lesen Sie auch unser Dossier Vegane Aktien: 15 tierfreie nachhaltige Investments.

SunOpta Inc.:

Verwandte Artikel

09.11.22
 >
14.10.22
 >
28.09.22
 >
09.02.24
 >
02.03.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x