Hauptsitz von Molina Healthcare in Long Beach, Kalifornien. Das Unternehmen stellt medizinische Dienstleistungen für arme Menschen in den USA zur Verfügung. / Foto: imago images, ZUMA Wire

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Aktienanalyse Molina Healthcare: Medizinische Versorgung für arme US-Amerikaner

Der US-Klinikbetreiber und -Gesundheitskonzern Molina Healthcare Incorporated ist darauf spezialisiert, in den Vereinigten Staaten Gesundheitsleistungen für ärmere Menschen anzubieten, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind. Der Konzern ist trotz leichter Gewinneinbußen solide durch das Corona-Jahr 2020 gekommen und weiter auf Wachstumskurs. Ist die Aktie ein nachhaltiges und lohnendes Investment?

Molina Healthcare wurde 1980 von dem Arzt David Molina in Long Beach, Kalifornien gegründet. Dieser behandelte in der Notaufnahme häufig Menschen, die nur eine Minimal-Krankenversicherung durch die staatliche Gesundheitsfürsorge Medicare besaßen. Oft kamen Menschen etwa schon mit gewöhnlichen Grippesymptomen in die Sprechstunden, da kein niedergelassener Arzt die staatliche Versicherung akzeptierte – für solche Menschen ist in den USA die Notaufnahme die einzige Anlaufstelle.

Molina startete mit einer einzelnen Klinik, heute betreibt der Konzern rund 20 Krankenhäuser in 18 Bundesstaaten und Puerto Rico, betreut mehr als 3,6 Millionen Kundinnen und Kunden und beschäftigt mehr als 10.000 Menschen. Molina Healthcare arbeitet mit dem amerikanischen Gesundheitsfürsorgeprogramm Medicaid sowie dem US-bundesstaatlichen Krankenversicherer Medicare zusammen und bietet damit Versicherungsleistungen für zwei Gruppen an: für Menschen über 65 Jahre (Medicare) sowie für besonders einkommensschwache Gruppen (Medicaid), wobei es bei diesen Gruppen zu Überschneidungen kommt.

Kurz vor David Molinas Tod 1996 wurde die Entscheidung getroffen, zu expandieren, 1997 öffnete die erste Klinik außerhalb Kaliforniens im US-Bundesstaat Utah. 2003 ging das Unternehmen in New York an die Börse, um sich Kapital für das weitere Wachstum zu besorgen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

17.03.21
 >
17.02.21
 >
01.02.21
 >
04.12.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x