Ladenlokal von L'Occitane: Corona-bedingte Schließungen machen dem französische Unternehmen zu schaffen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Nachhaltiger Kosmetikkonzern L'Occitane bekommt Corona-Krise zu spüren

Der französische Naturkosmetikkonzern L’Occitane hat in seinem Geschäftsjahr 2019/20 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert. In den Monaten Januar bis März musste das Unternehmen allerdings Corona-bedingte Einbußen in Asien hinnehmen. 

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

L’Occitane setzte nach den noch ungeprüften Zahlen in seinem Geschäftsjahr 2019/20 (April 2019 bis März 2020) 1,64 Milliarden Euro um. Das entspricht einem währungsbereinigten Wachstum von 15,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei konstanten Wechselkursen lag das Umsatzwachstum bei 12,8 Prozent.

Aufgrund der Corona-Pandemie brachen die Umsätze von L’Occitane in den Monaten Februar und März 2020 ein - vor allem in China, Japan und Hongkong. Der Gesamtumsatz des Unternehmens in den Monaten Januar bis März 2020 lag bei 308,04 Millionen Euro und ging damit währungsbereinigt gegenüber dem Vorjahr um 0,8 Prozent zurück. Zu konstanten Wechselkursen lag der Rückgang bei 1,6 Prozent. L‘Occitane schätzt, dass der Umsatzverlust aufgrund der COVID-19-Pandemie im abgelaufenen Quartal bei etwa 56 Millionen Euro lag – gut 17 Prozent vom Gesamtumsatz. Angaben zum Gewinn machte L’Occitane nicht. 

Angesichts des unsicheren Situation aufgrund der Pandemie will das Unternehmen Kosten einsparen und seine finanzielle Flexibilität erhöhen. Die Gehälter der Vorstände und der leitenden Angestellten hat L’Occitane gekürzt. Die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr soll um ein Viertel zum Vorjahr sinken, Investitionen werden verschoben.

Die liquiden Mittel des Konzerns belaufen sich eigenen Angaben zufolge auf 100 Millionen Euro. 230 Millionen Euro stehen dem Unternehmen an noch nicht in Anspruch genommenen Kreditlinien zur Verfügung.  Eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr gab L’Occitane nicht ab.

Die L’Occitane-Aktie steht an der Börse Frankfurt aktuell bei 1,45 Euro (8.5.2020, Schlusskurs). In den letzten vier Wochen hat die Aktie 3,8 Prozent an Wert gewonnen. Auf Jahressicht ist sie 7 Prozent im Minus. 

ECOreporter hat das Unternehmen hier vorgestellt.

L'Occitane International SA: ISIN LU0501835309 / WKN A1CXL1

Verwandte Artikel

06.05.20
 >
31.05.21
 >
05.03.20
 >
21.01.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x