Windanlage von Nordex. / Foto: Unternehmen

09.03.20 Nachhaltige Aktien

Nordex erfüllt eigene Erwartungen – Aktie verliert 10 Prozent

Der Windanlagenbauer Nordex hat 2019 nach vorläufigen Zahlen Umsatz und Ergebnis gesteigert. Warum geht der Aktienkurs trotzdem in den Keller?

Nordex setzte im letzten Jahr mit 3,3 Milliarden Euro ein Drittel mehr um als 2018. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 22 Prozent auf fast 124 Millionen Euro. Die Zahlen liegen im Prognosekorridor des norddeutschen Unternehmens.

Der Auftragsbestand verbesserte sich um 31 Prozent auf 6,2 Gigawatt. Die Hälfte der neuen Aufträge kamen aus Europa, der Rest vor allem aus Nord- und Lateinamerika.

Nach Bekanntgabe der neuen Zahlen ist die Nordex-Aktie heute mit einem Minus von 10,4 Prozent in den Tradegate-Handel gestartet. Aktuell notiert sie bei 9,43 Euro (9.3.2020, 8:43 Uhr).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

25.02.20
Nordex: Neuer Großauftrag aus Chile - was macht die Aktie?
 >
15.01.20
Nordex steigert Auftragsvolumen um 30 Prozent
 >
13.01.20
Nordex: Übernahme durch Acciona vorerst vom Tisch
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x