Novartis-Zentrale in Basel. / Foto: Unternehmen

18.07.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

Novartis hebt Prognose an – Aktie steigt weiter

Novartis hat seine Geschäftserwartungen für 2019 erneut nach oben korrigiert. Der Schweizer Pharmakonzern konnte Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal stärker als erwartet steigern.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Von April bis Juni erwirtschaftete Novartis einen Umsatz von umgerechnet 10,5 Milliarden Euro – 4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Aus den Zahlen ist die Anfang April als eigenständige Aktiengesellschaft ausgegliederte Augenheilsparte Alcon bereits herausgerechnet.

Der operative Kerngewinn ohne Sondereffekte stieg um 14 Prozent auf 3,25 Milliarden Euro. Der Nettogewinn ging von 6,88 auf 1,88 Milliarden Euro zurück. 2018 hatte der Verkauf der Beteiligung an einem Gemeinschaftsunternehmen mit GlaxoSmithKline für einen außerordentlichen Quartalsgewinn von 5,1 Milliarden Euro gesorgt.

Für das Gesamtjahr 2019 rechnet Novartis jetzt mit einem Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich und einem Anstieg des operativen Kerngewinns  im niedrigen bis mittleren zweistelligen Bereich. Der Konzern hatte seine Geschäftserwartungen für das laufende Jahr bereits Anfang 2019 nach oben korrigiert.

An der Schweizer Börse Six notiert die Novartis-Aktie aktuell bei umgerechnet 80,96 Euro (17.07., Schlusskurs). In den letzten drei Monaten hat die Aktie 14 Prozent an Wert gewonnen, auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie knapp 30 Prozent im Plus.

Die Novartis-Aktie ist noch nicht zu hoch bewertet, Anleger können mit einer kleinen Position einsteigen. Allerdings ist es derzeit für Anleger aus EU-Staaten umständlich und unter Umständen deutlich teurer, Schweizer Aktien zu handeln (ECOreporter berichtete hier).

Lesen Sie auch den aktuellen ECOreporter-Überblick über die Entwicklung nachhaltiger Gesundheitsaktien.

Novartis AG: ISIN CH0012005267 / WKN 904278

Verwandte Artikel

22.03.19
Novartis bereitet Börsengang von Alcon vor
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x