Orsted treibt weiter seine Transformation zum vollständig grünen Stromerzeuger voran. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Orsted schließt Übergabe von Geschäft mit flüssigem Erdgas ab

Der dänische Energiekonzern Ørsted hat die Übergabe seines Geschäfts mit verflüssigtem Erdgas (LNG) an den Schweizer Bergbaukonzern Glencore abgeschlossen. Ørsted, Weltmarktführer bei Offshore-Windenergie, setzt damit seine konsequente Ausrichtung auf erneuerbare Energien fort.

Den Angaben zufolge hat Ørsted im Zuge der Transaktion eine Zahlung an Glencore in ungenannter Höhe geleistet. Bis 2023 will Ørsted komplett aus der fossilen Stromerzeugung aussteigen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

28.11.20
 >
25.11.20
 >
13.11.20
 >
28.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x