Umspannstation von Orsted. / Foto: Unternehmen / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Windaktie: Orsted wächst weiter – was macht der Börsenkurs?

Der dänische Grünstromkonzern Ørsted hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres trotz der Corona-Krise gute Geschäfte gemacht. Der Nettogewinn stieg gar auf ein neues Rekordhoch.

Ørsted ist Weltmarktführer bei Windparks auf dem Meer. Von Januar bis September verkaufte das Unternehmen Windstrom im Wert von umgerechnet 1,56 Milliarden Euro. Das sind 16 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Anstieg ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Ørsted in diesem Jahr einige neue große Windparks ans Netz angeschlossen hat. Der Grünstromanteil des einstigen Kohlekonzerns ist seit Herbst 2019 von 82 auf 89 Prozent gestiegen. Bis 2023 will Ørsted komplett aus der fossilen Stromerzeugung aussteigen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.10.20
 >
07.10.20
 >
10.09.20
 >
02.09.20
 >
28.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x