Das Geschäft von Roche hat unter einem Rückgang bei Krankenhausaufenthalten und Arztbesuchen während der Corona-Krise gelitten. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Pharmakonzern Roche stagniert im ersten Halbjahr 2020

Die Corona-Krise hat den Schweizer Pharmakonzern Roche im ersten Halbjahr 2020 ausgebremst. Der Umsatz des weltgrößten Herstellers von Krebsmedikamenten legte zu konstanten Wechselkursen lediglich um 1 Prozent auf 29,3 Milliarden Schweizer Franken (27,2 Milliarden Euro) zu. Eigentlich war erwartet worden, dass der Konzern von der Krise profitiert.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.07.20
 >
19.05.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x