Plug Power verfügt nach eigener Angabe über das effizienteste Wasserstoff-Verflüssigungssystem am Markt. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Plug Power liefert Wasserstoff-Verflüssigungssysteme – Kapazität von 30 Tonnen pro Tag

Der US-amerikanische Brennstoffzellenhersteller und Wasserstoffproduzent Plug Power hat einen Auftrag zur Lieferung von zwei Systemen zur Wasserstoffverflüssigung mit einer Kapazität von 30 Tonnen pro Tag erhalten. Käufer ist der kanadische Energiekonzern TC Energy Corporation.

Die bestellten Wasserstoff-Verflüssigungssysteme nutzen einen Wasserstoff-Kältekreislauf und sind laut Plug Power besonders energieeffizient. Die Systeme sollen im zweiten bis dritten Quartal 2024 ausgeliefert werden und TC Energy-Anlagen in Nordamerika versorgen, die noch nicht in Betrieb sind.

Flüssiger Wasserstoff hat eine höhere Energiedichte als gasförmiger Wasserstoff, wodurch er leichter zu transportieren und in Sektoren zu verwenden ist, in denen die Dekarbonisierung eine große Herausforderung darstellt. TC Energy erhofft sich vom Einsatz der Systeme erhebliche Kosteneinsparungen, eine gesicherte Versorgung mit Wasserstoff und eine höhere Gesamtenergieeffizienz.

Durch die Übernahme der US-Ingenieursfirma Joule Processing 2022 erwarb Plug Power die Kernkompetenz für Verflüssigungssysteme. Abseits der Markteinführung setzt Plug Power die Systeme unter anderem bereits in seinen Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff  in Texas und Kalifornien ein.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Hochriskantes Investment

„Dieser Auftrag bestätigt unsere Investitionen in die Verflüssigungskapazitäten von Plug als Teil unserer Vision, eine allumfassende Lösung für grünen Wasserstoff zu entwickeln“, erklärte Andy Marsh, CEO von Plug Power. Das Unternehmen will bis 2025 in Nordamerika 500 Tonnen Wasserstoff pro Tag produzieren, bis 2028 sollen es weltweit 1.000 Tonnen pro Tag sein. 2025 will Plug Power einen Umsatz von 3 Milliarden Dollar erzielen. Etappenziele erreichte das Unternehmen mit großen Wasserstoffbestellungen durch die langjährigen Kunden Walmart und Amazon, die Gabelstaplerflotten mit Plug Power-Brennstoffzellen betreiben.

Die Aktie von Plug Power ist im Tradegate-Handel aktuell 1,1 Prozent im Plus zum Vortag und kostet 15,25 Euro (Stand: 12.1.2023, 10:36 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 8,0 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 29,4 Prozent eingebüßt.

Die Geschäfte von Plug Power liefen 2022 durchwachsen. Das Unternehmen teilte bereits mit, dass der Verlust für das abgelaufene Geschäftsjahr wegen gestiegener Kosten und verschobener Projekte höher ausfallen wird als geplant. Wie alle rein auf Wasserstoff ausgerichtete Unternehmen ist Plug Power ein hochriskantes und spekulatives Investment. Ein Einstieg kommt aus Sicht der Redaktion nur infrage, wenn Anlegerinnen und Anleger auf das investierte Geld nicht angewiesen sind.

Einen Überblick über die Wasserstoffbranche bietet das ECOreporter-Dossier Von Plug Power bis Linde - das sind die besten Wasserstoff-Aktien.

Plug Power Inc.:  

Verwandte Artikel

19.01.24
 >
10.11.22
 >
26.08.22
 >
30.05.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x