Roche-Zentrale in Basel. / Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Roche investiert 500 Millionen US-Dollar in Kanada – Personal wird aufgestockt

Der Schweizer Pharmakonzern Roche investiert 500 Millionen Dollar über fünf Jahre in Kanada. Am Hauptsitz der kanadischen Ländergesellschaften würden somit bis Ende 2023 rund 500 neue hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen, teilte Roche am späten Freitagabend mit.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Pharmakonzern hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs 2020 einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen, seine Jahresprognose aber aufrechterhalten. Während die Medikamentenabsätze unter der Corona-Krise litten, verzeichnete die Diagnostiksparte ein deutliches Plus.

Roche hat angekündigt bis Ende des Jahres einen Corona-Schnelltest auf den Markt zu bringen, der binnen 18 Minuten ein Ergebnis liefern soll. Der Test muss allerdings im Labor ausgewertet werden. Bereits Ende-September hatte Roche einen Antigen-Schnelltest auf den Markt gebracht, der innerhalb von 15 Minuten ein Ergebnis liefern soll.

Für Anleger aus EU-Ländern ist es seit Sommer 2019 umständlich und unter Umständen deutlich teurer, Schweizer Aktien zu kaufen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Lesen Sie hier die ECOreporter-Übersicht zu Gesundheitsaktien in der Corona-Krise.

F. Hoffmann-La Roche AG: ISIN CH0012032048 / WKN 855167

Verwandte Artikel

15.10.20
 >
10.09.20
 >
03.09.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x