Siemens hat ein starkes erstes Quartal 2020/21 hinter sich. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Siemens erhöht nach Milliardengewinn Prognose – wie reagiert die Aktie?

Nach einem guten ersten Quartal mit Milliardengewinn hebt Siemens die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 an. Das teilte der Industriekonzern aus München auf seiner Hauptversammlung am heutigen Mittwoch mit. Wie reagiert die Aktie?

Für den neuen Siemens-Chef Roland Busch, ab heute offiziell im Amt, bedeutet das einen starken Start. Busch war für das erste Quartal bereits operativ verantwortlich. Insgesamt machte der Konzern in dem Ende Dezember abgelaufenen Quartal 1,5 Milliarden Euro Gewinn, 38 Prozent mehr als im Vorjahr.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Umsatz stieg um 3 Prozent auf 14,1 Milliarden Euro. Negative Währungseffekte belasteten dabei. Vergleichbar stieg der Umsatz um 7 Prozent. Siemens hatte bereits Ende Januar starke operative Zahlen für seine Kerngeschäfte vorgelegt.

Das Unternehmen profitierte von einer starken operativen Entwicklung seiner Automatisierungs- und Softwaregeschäfte sowie dem Bereich intelligente Infrastruktur. Der Auftragseingang legte um 11 Prozent auf 15,9 Milliarden Euro zu. Auch die Medizintechniktochter Healthineers trug zu der positiven Entwicklung bei.

Angesichts des guten Starts erhöht Siemens seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Der Umsatz soll nun stärker wachsen, der Gewinn auf 5 bis 5,5 Milliarden Euro steigen. "Ich bin dankbar, so ein starkes Unternehmen an die neue Führungsriege übergeben zu dürfen", sagte der scheidende Konzernchef Joe Kaeser. Die erhöhte Prognose muss nun sein Nachfolger Busch erfüllen.

Risiken bleiben

Die Siemens-Aktie notiert im Tradegate-Handel aktuell 1,7 Prozent im Plus bei 136,02 Euro und damit auf einem neuen Allzeithoch (Stand: 3.2.2021, 8:52 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 13,5 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 20,4 Prozent an Wert gewonnen.

Siemens hat ein Jahr der Umstrukturierung hinter sich und will sich 2021 wieder stärker auf das operative Geschäft konzentrieren. Die neuen Zahlen sprechen dafür, dass der Konzernumbau langsam Früchte trägt, zumindest bei den Gewinnmargen. Trotz Euphorie an der Börse bleiben aber weiterhin Unsicherheiten bezüglich des künftigen Erfolgs der neuen, stärker auf digitale Geschäftsmodelle konzentrierten Strategie.

Für ECOreporter hat die Siemens-Aktie auf lange Sicht Potenzial, ein Investment ist allerdings nicht ohne Risiken. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 22 ist die Aktie derzeit moderat bewertet.

Siemens ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Siemens AG: ISIN DE0007236101 / WKN 723610

Verwandte Artikel

25.01.21
 >
22.01.21
 >
31.12.20
 >
28.12.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x