Solardachanlage von SunPower. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Solaraktie: SunPower verliert 19 % an einem Tag

Der US-Solarkonzern SunPower hat am gestrigen Donnerstag seine Solarmodulsparte unter dem Namen Maxeon Solar Technologies an die Börse gebracht. Der Kurs der SunPower-Aktie schwankte zuletzt stark.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

In den Tagen vor dem Börsengang von Maxeon hatte die SunPower-Aktie deutlich zugelegt. Gestern sackte sie dann an der Heimatbörse Nasdaq um fast 19 Prozent ab. Der Grund: Die Maxeon-Sparte gehört nicht mehr zum Konzern, SunPower ist daher als Unternehmen entsprechend weniger wert.

Aktuell notiert die SunPower-Aktie im Tradegate-Handel bei 9,62 Euro (28.8.2020, 8:10 Uhr) und damit knapp 3 Prozent höher als am Vortag. Auf Wochensicht liegt die Aktie 1,6 Prozent im Plus. Auf drei Monate gesehen hat sie 41 Prozent an Wert gewonnen. Im Jahresvergleich notiert die Aktie 20 Prozent im Minus.

Die Auswirkungen des Konzernumbaus auf die Geschäfte von SunPower sind nur schwer abzuschätzen, auch bleiben Unsicherheiten aufgrund der Corona-Krise. ECOreporter empfiehlt die SunPower-Aktie daher allenfalls sehr risikofreudigen Anlegern.

Lesen Sie hier auch unsere aktuelle Solaraktien-Übersicht.

SunPower: ISIN US8676524064 / WKN A1JNM7

Verwandte Artikel

12.08.20
 >
17.06.20
 >
14.02.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x