Der israelische Konzern SolarEdge gehört zu den Gewinnern des Solarjahres 2018. / Foto: Unternehmen

22.02.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

SolarEdge: Umsatz und Gewinn steigen um mehr als 50%

Für SolarEdge ist das Geschäftsjahr 2018 gut gelaufen. Trotz des anhaltenden Preisdrucks in der Solarbranche konnte der israelische Wechselrichterhersteller Umsatz und Gewinn deutlich steigern.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Umsatz von SolarEdge betrug 2018 937 Millionen US-Dollar – ein Plus von 54 Prozent zum Vorjahr. Der Nettogewinn legte um 53 Prozent auf 129 Millionen US-Dollar zu. Das Unternehmen lieferte 2018 Wechselrichter mit einer Kapazität von 3,9 Gigawatt aus.

Für das erste Quartal 2019 erwartet SolarEdge einen Umsatz in der Größenordnung von 260 bis 270 Millionen US-Dollar.

Die Aktie von SolarEdge notiert aktuell im Tradegate-Handel bei 37,28 Euro (22.02., 8:10 Uhr). Im letzten Monat ist der Kurs um fast 13 Prozent gestiegen. First Solar profitierte wie viele Branchenunternehmen von der Solaraktien-Rallye (ECOreporter berichtete hier).

Die Aktie erscheint angesichts eines erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) für 2019 von 16 nicht zu optimistisch bewertet. Das mehrheitliche Analystenvotum lautet "kaufen".

SolarEdge ist breit aufgestellt: Das Unternehmen verkauft neben Wechselrichtern auch komplette Solaranlagen mit Monitoring-Software, zudem Energiespeicher und Ladelösungen für Elektroautos.

ECOreporter hat die Aktie von SolarEdge hier mit anderen Wechselrichterspezialisten verglichen.

SolarEdge Technologies Ltd.: ISIN US83417M1045 / WKN A14QVM

Verwandte Artikel

07.01.19
SolarEdge kauft E-Auto-Spezialisten auf
 >
05.11.18
SolarEdge steigert Gewinn um 63 Prozent
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x