Technologie-Zentrum von Meyer Burger. / Foto: Unternehmen

31.01.20 Nachhaltige Aktien

Solarzulieferer Meyer Burger erzielt Teilerfolg vor Gericht

Der Schweizer Solarindustrie-Zulieferer Meyer Burger erzielt vor Gericht einen Teilerfolg gegen die Sanktionskommission der Schweizer Börse SIX. Die SIX hatte Meyer Burger vorgeworfen, Rechnungsauslegungsvorschriften missachtet zu haben.

Wie Meyer Burger mitteilt, reduzierte ein Schiedsgericht eine Strafzahlung von 100.000 Schweizer Franken (CHF) auf 10.000 CHF. Das Gericht befand, Meyer Burger habe die Auswirkungen der Schließung seiner US-Tochter Diamond Materials korrekt im Jahresabschluss 2016 angegeben.

Die Schweizer Börse hatte gegen Meyer Burger geklagt, weil das Unternehmen angeblich Rechnungsauslegungsvorschriften missachtet hatte. Konkret ging es um angebliche Fehler in der Erfassung von Aufwendungen im Zusammenhang mit der Schließung von Diamond Materials.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

20.12.19
Meyer Burger trennt sich von niederländischem Tintenstrahldrucker-Geschäft
 >
20.11.19
Meyer Burger verkauft Tochterunternehmen AIS
 >
08.11.19
PVA TePla: Umsatz wächst um fast 40 Prozent - Aktie zieht an
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x