Pater Konrad Liebscher. / Foto: Unternehmen

01.07.19 Meldungen , Finanzdienstleister

Steyler Ethik Bank erhält neuen Beiratsvorsitzenden

Die Steyler Ethik Bank hat ab Juli mit Pater Konrad Liebscher einen neuen Beiratsvorsitzenden. Liebscher übernimmt das Amt von Pater Stephan Gerdes, der aufgrund eines Wechsels nach Australien den Beiratsvorsitz niederlegt. Liebscher ist ein engagierter Verfechter des nachhaltigen Investments.

Der Steyler Missionar verbrachte zehn Jahre seines Lebens in Angola. Dort erlebte er die Schrecken eines Bürgerkriegslandes: Ein enger Mitarbeiter wurde vor seinen Augen von einer Mine getötet. Für seinen öffentlichen Protest gegen Korruption und soziale Ungleichheit wurde der Geistliche sogar vorübergehend in Haft genommen. Liebscher kämpft gegen geächtete Waffen und Korruption.

Er war 1999 bis 2016 Geschäftsführer der Steyler Mission, dem Hauptgesellschafter der Steyler Ethik Bank. Seit 20 Jahren ist der studierte Theologe und Wirtschaftswissenschaftler bereits im Beirat der Steyler Ethik Bank tätig.

Die Steyler Ethik Bank ist ein Anbieter von nachhaltigen Finanzdienstleistungen. Sie wurde 1964 vom katholischen Orden der Steyler Missionare gegründet und steht allen Privatkunden offen, unabhängig von ihrer religiösen Überzeugung. Die Bank investiert nach sozialen und ökologischen Kriterien und ist Initiator von drei nachhaltigen Publikumsfonds der Marke Steyler Fair Invest.

Verwandte Artikel

16.04.19
Steyler Ethik Bank passt Fondsstrategie an
 >
30.10.18
ECOfondstest: Wie fair ist der Steyler Fair und Nachhaltig?
 >
19.10.18
Steyler Ethik Bank legt Geschäftsbericht 2017 vor
 >
27.09.18
Stiftung der Steyler Ethik Bank schüttet Rekordsumme aus
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x