Tesla Model 3. / Foto: Unternehmen

03.04.19 Nachhaltige Aktien

Tesla: Model 3 meistverkauftes E-Auto in Europa - profitieren auch die Aktionäre?

Neueste Zahlen von Jato Dynamics, einem Marktdatendienstleister für die Automobilbranche, belegen den Vorstoß des Tesla Model 3. In Europa ist das Einstiegsmodell des kalifornischen E-Auto-Bauers laut Angaben des Londoner Datendienstleisters das meistverkaufte Elektromobil. 3.630 Fahrzeuge des Model 3 hat Tesla in Europa im Februar demnach verkauft. Doch hält der Trend an? Und kann die Tesla-Aktie davon profitieren?

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Weniger Verkäufe des Model 3 wahrscheinlich

Tesla wird in dieser Woche die Auslieferungszahlen für das erste Quartal 2019 präsentieren. Ob der kalifornische Autobauer Analysten und Anleger positiv überraschen kann, ist noch nicht sicher. Der Absatz des Model 3 in Europa kommt zwar immer stärker in die Gänge. Doch in den USA ist die staatliche E-Auto-Förderung deutlich reduziert worden. Das dürfte auf die Verkaufszahlen des Tesla-Massenmodells im Heimatmarkt des Unternehmens drücken.

Die Deutsche Bank schätzt, dass Tesla im ersten Quartal weltweit nur 52.400 Model 3 ausgeliefert hat - zuvor hatten Analysten der Bank dem kalifornischen E-Auto-Pionier noch 5.000 Autos mehr zugetraut. Der Grund seien "schwächer als erwartete US-Verkaufszahlen und Logistik-Probleme in Europa". Die Deutsche Bank hält aber an ihrem Ziel von 292.000 verkauften Model 3 in diesem Jahr fest und sieht die Tesla-Aktie auf Sicht von zwölf Monaten bei 295 US-Dollar, umgerechnet gut 255 Euro.

Nächste Zahlen im Mai

Die nächsten Quartalszahlen wird der E-Auto-Bauer erst Anfang Mai präsentieren. Laut Schätzungen soll im zweiten Quartal 2019 kein Gewinn bei dem kalifornischen Konzern anfallen. Erst in den beiden Folgequartalen soll ein positives Ergebnis erzielt werden.

Obwohl Tesla beliebte Autos baut, bleibt die Tesla-Aktie nach wie vor ein riskantes Investment. Die Analystenmeinungen zum Potential der Aktie sind gemischt. Die meisten Experten raten derzeit vom Einstieg ab.

An der Börse Xetra steht die Aktie des E-Auto-Spezialisten bei 255,14 Euro, fast unverändert zum Vortag (2.4., Schlusskurs). In der letzten Woche ist die Aktie um fast 10 Prozent gestiegen. Auf Sicht von einem Jahr ist sie 17,7 Prozent im Plus.

ECOreporter hat die Tesla-Aktie in einem Stromspeicher-Special analysiert.

Tesla Inc.: ISIN US88160R1014 / WKN A1CX3T

Verwandte Artikel

11.03.19
Kehrtwende bei Tesla: Geschäfte sollen bleiben, Preise steigen
 >
08.03.19
Tesla: neue Supercharger – gibt das der Aktie Aufwind?
 >
28.02.19
EuPD Research: Tesla und Sonnen sind Vorreiter im Speichermarkt
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x