Derzeit ist der Tesla Model 3 das günstigste Fahrzeug, das der E-Autobauer anbietet. / Foto: Tesla

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Tesla plant billigere Autos und bessere Batterien – Aktie stürzt ab

Der US-amerikanische E-Autopionier Tesla will die Kosten für die Batterieproduktion halbieren und so in drei Jahren ein Elektroauto zum Preis von 25.000 US-Dollar (21.000 Euro) anbieten. Das wären 10.000 US-Dollar weniger als beim derzeit günstigsten Tesla Model 3. Anleger reagierten allerdings enttäuscht auf die Ankündigungen von Tesla-Chef Elon Musk.

"Wir haben kein erschwingliches Auto", so Musk beim "Tesla Battery Day". "Das werden wir in der Zukunft haben. Aber dazu müssen wir die Kosten für die Batterien nach unten bringen." Bei der Präsentation, die mehr als 270.000 Zuschauer online verfolgten, erläuterte das Unternehmen geplante Neuerungen an der Batterie, die die Kosten für die Produktion pro Kilowattstunde um 56 Prozent senken sollen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

19.09.20
 >
15.09.20
 >
09.09.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x