Eines der Biomassekraftwerke von ThomasLloyd auf den Philippinen. Bei den Anlagen gibt es Schwierigkeiten mit dem Stromverkauf. / Foto: ThomasLloyd

  Anleihen / AIF, Wachhund

ThomasLloyd: 132 Millionen Euro Verlust – Biomassekraftwerke mit Problemen

Die ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Holding GmbH hat ihren überfälligen Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Darin weist sie einen Jahresverlust von rund 132 Millionen Euro aus. Über eine halbe Milliarde Euro haben Privatanlegerinnen und -anleger mittelbar in das Unternehmen investiert. Wo liegen die Ursachen für die hohen Verluste? Welche wichtigen Entwicklungen gab es 2021 und 2022? Und welche Rolle spielt ein junges ThomasLloyd-Unternehmen, dessen Aktienkurs in den letzten Tagen eingebrochen ist?

Die Privatanlegerinnen und -anleger der Beteiligungsangebote CTI 5 D, CTI 9 D und CTI Vario erwarben Kommanditanteile an der Dritte Cleantech Infrastrukturgesellschaft  mbH & Co. KG (CTI 5 D), Fünfte Cleantech Infrastrukturgesellschaft  mbH & Co. KG (CTI 9 D) und Zweite Cleantech Infrastrukturgesellschaft  mbH & Co. KG (CTI Vario D). Diese drei CTI-Beteiligungsgesellschaften investierten das Anlegerkapital jeweils als typisch stiller Gesellschafter in die ThomasLloyd Cleantech Infrastructure Holding GmbH (kurz: ThomasLloyd CIH).

Daher weist nicht nur die ThomasLloyd CIH für 2020 einen hohen Verlust aus, sondern auch die Gesellschaften der Anlegerinnen und Anleger. Die Jahresfehlbeträge betragen gemäß den Angaben in den Jahresabschlüssen 2020, die in diesem Monat veröffentlicht wurden, rund 14 Millionen Euro (Dritte Cleantech), rund 12 Millionen Euro (Zweite Cleantech) und rund 81 Millionen Euro (Fünfte Cleantech).

Die ThomasLloyd CIH hat nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2020 keine Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigt. Ihr Grundkapital wird laut Angaben im Jahresabschlussanhang von der ThomasLloyd Holdings Ltd. aus London gehalten. Geschäftsführer der ThomasLloyd CIH ist Michael Sieg, Chief Executive Officer (CEO) und Gründer der ThomasLloyd-Gruppe.

Das Infrastrukturportfolio der ThomasLloyd CIH umfasste zum 31. Dezember 2020 laut Lagebericht drei Biomassekraftwerke und eine Beteiligung an drei Solarkraftwerken, alle auf den Philippinen, sowie sechs in Betrieb befindliche Solarkraftwerke in Indien.

Verwirrung um die Biomassekraftwerke

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

25.10.21
 >
23.09.21
 >
17.03.21
 >
27.01.21
 >
11.03.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x