Die geplante Übernahme des Mitbewerbers Suez durch Veolia hat eine weitere Hürde genommen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Suez-Verwaltungsrat empfiehlt Annahme des Veolia-Angebots

Die geplante Übernahme des französischen Umweltdienstleisters Suez durch seinen Konkurrenten Veolia wird konkreter. Die Verwaltungsräte der beiden Konzerne haben dem verbindlichen Kaufangebot eines Investorenkonsortiums für das „neue Suez“ zugestimmt. Das sind diejenigen Geschäftsbereiche, die Veolia aus kartellrechtlichen Gründen nicht übernehmen kann.

Veolia kann den Suez-Aktionären damit wie Mitte Mai vereinbart einen Preis von 20,50 Euro pro Aktie bieten. Der Konzern wird somit insgesamt mit rund 13 Milliarden Euro bewertet. Der Verwaltungsrat von Suez hat den Aktionären auf der virtuellen Hauptversammlung am 30. Juni empfohlen, das Angebot Veolias anzunehmen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

28.06.21
 >
10.06.21
 >
06.05.21
 >
13.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x