Veolia und Suez haben sich nach langem Hin und Her auf die Grundzüge einer Übernahme geeinigt. / Foto: imago images, Vincent Isore

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Veolia und Suez einigen sich auf Fusion – Aktienkurse schießen nach oben

Die französischen Abfallentsorger Suez und Veolia haben sich nach monatelangem Streit auf Bedingungen für eine Fusion geeinigt. Wie die beiden Konkurrenten am Montag mitteilten, kamen sie über einen Preis von 20,50 Euro pro Suez-Aktie überein. Veolias bisheriges Angebot hatte bei 18 Euro gelegen. Der neue Verbund soll auf einen Jahresumsatz von etwa 37 Milliarden Euro kommen. Endgültige Verträge wollen die Konzerne bis zum 14. Mai aufsetzen. Beide Aktien reagierten mit deutlichen Kursgewinnen.

Veolia hatte im Sommer 2020 das zähe Ringen um Suez gestartet – und das bereits im zweiten Versuch. 2012 war die Übernahme unter anderem an kartellrechtlichen Bedenken gescheitert. Lesen Sie auch: Bis zu 347 Prozent Rendite - Das sind die besten Wasseraktien.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

22.03.21
 >
25.02.21
 >
09.02.21
 >
08.02.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x