SunOpta stellt unter anderem vegane Milchersatzprodukte her. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Vegane Aktien: SunOpta verkauft Unternehmensteile an Amsterdam Commodities

Das kanadische Bio-Lebensmittelunternehmen SunOpta veräußert für 330 Millionen Euro sein Zutaten-Segment an den niederländischen Konzern Amsterdam Commodities. Die SunOpta-Aktie legt deutlich zu.

SunOpta will mit dem Verkaufserlös sein Kerngeschäft stärken: die Produktion von Bio-Nahrungsmitteln und Bio-Getränken. Der Verkauf der Zutaten-Sparte soll bis Januar 2021 abgeschlossen sein.

Betroffen von der Transaktion sind Standorte von SunOpta in Amsterdam, Bulgarien und Äthiopien. Die dortigen ungefähr 525 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden von Amsterdam Commodities übernommen. Die Zutaten-Sparte steuerte zuletzt etwa 488 Millionen US-Dollar zum SunOpta-Jahresumsatz bei.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

SunOpta hatte Anfang November Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2020 veröffentlicht, die einen Aufwärtstrend erkennen ließen (ECOreporter berichtete hier).

In der Folge stieg der Aktienkurs in der letzten Woche um 17 Prozent. Aktuell notiert die SunOpta-Aktie im Tradegate-Handel bei 7,27 Euro (13.11.2020, 9:36 Uhr). Im Jahresvergleich ist die Aktie 212 Prozent im Plus. Auf Sicht von fünf Jahren beträgt der Wertzuwachs hingegen lediglich 20 Prozent.

ECOreporter bleibt bei seiner Einschätzung: Ob sich die derzeit Corona-bedingt positive Umsatzentwicklung von SunOpta auch nach der Pandemie fortsetzen wird, ist unklar. Zudem sind die Margen des Unternehmens weiterhin sehr niedrig. Die Aktie ist ein Investment für risikofreudige Anlegerinnen und Anleger.

Bis 55 % Plus in drei Monaten – lesen Sie den ECOreporter-Überblick über die veganen Aktien.

SunOpta Inc.: ISIN CA8676EP1086 / WKN 784556

Verwandte Artikel

12.11.20
 >
10.11.20
 >
09.11.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x