Wasserkraftwerk Töging der Verbund AG. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Verbund AG kauft Erdgasnetz

Die österreichische Verbund AG übernimmt vom Gaskonzern OMV die Mehrheit an dem Gasnetzbetreiber Gas Connect. Der Verbund-Aktienkurs bewegt sich weiterhin seitwärts.

Gas Connect betreibt ein mehr als 900 Kilometer langes Erdgasnetz in Österreich. Verbund zahlt für 51 Prozent der Anteile an Gas Connect 271 Millionen Euro an OMV. Zudem übernimmt Verbund Schulden von Gas Connect in Höhe von ungefähr 166 Millionen Euro. Der Abschluss des Geschäfts wird für die erste Jahreshälfte 2021 erwartet.

Verbund ist der größte österreichische Energiekonzern. Das Unternehmen produziert zu 95 Prozent Grünstrom, vor allem aus Wasserkraftwerken, ist aber auch als Energieversorger tätig. Mitte September hat Verbund seine erste Solargroßflächenanlage in Betrieb genommen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Verbund-Aktie notierte gestern Nachmittag an der Heimatbörse in Wien bei 45,64 Euro (23.9.2020, 16:00 Uhr). Auf Wochensicht ist die Aktie 1,8 Prozent im Minus, im Monatsvergleich hat sie 1,4 Prozent an Wert gewonnen. Auf fünf Jahre gesehen beträgt das Plus 292 Prozent.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von knapp 29 ist die Verbund-Aktie derzeit kein Schnäppchen, angesichts der guten Perspektiven des Unternehmens aber auch noch nicht zu teuer. Ein Investment für langfristig orientierte Anleger.

Verbund ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Nachhaltige Mittelklasse. Ein Unternehmens-Porträt finden Sie hier.

Verbund AG: ISIN AT0000746409 / WKN 877738

Verwandte Artikel

26.08.20
 >
01.09.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x