04.04.19 Aktien-Favoriten

VTG: Warwick bietet noch bis 8. April 53 Euro je Aktie

Der Logistikkonzern VTG soll in den nächsten Wochen von der Börse genommen werden. Einen entsprechenden Antrag für die Börse in Frankfurt hat das Hamburger Unternehmen bereits gestellt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

VTG hat die Zulassung der auf den Inhaber lautenden Stammaktien mit der ISIN DE000VTG9999 gemäß §39 Abs. 2 BörsG i. V. m. §46 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1, Abs. 3 Satz 1 BörsO widerrufen. Der Widerruf wird mit Ablauf des 8. April 2019 wirksam.

Der Widerruf gilt für die Zulassung  der Aktie zum regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Börse und beinhaltet auch die Zulassung zum Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard).

Der Mehrheitsaktionär Morgan Stanley hält mittlerweile 71 Prozent der Anteile an VTG und hat das Delisting veranlasst. Morgan Stanley bietet VTG-Aktionären an, ihre Aktien bis zum 8. April zum Preis von 53 Euro je Aktie zu übernehmen.

VTG ist bislang noch eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie nachhaltige Mittelklasse-Aktien. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt. ECOreporter wird in den nächsten Wochen  für VTG ein anderes Unternehmen in die Mittelklasse-Favoriten-Rubrik aufnehmen.

VTG AG:

Verwandte Artikel

28.02.19
VTG: Börsenabgang für April vorgesehen
 >
11.12.18
Investmentbank Morgan Stanley baut Anteil an VTG weiter aus
 >
03.12.18
ECOreporter-Favoriten-Aktie VTG: Vorstände verkaufen millionenschwere Aktienpakete
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x