WashTec hatte schon vor der Corona-Krise mit Ergebnisproblemen zu kämpfen. / Foto: Pixabay

  Aktien-Favoriten

WashTec zieht Prognose zurück, überdenkt Dividendenvorschlag

Corona-Turbulenzen: Am 18. März hatte der Autowaschanlagenhersteller WashTec eine Prognose für 2020 abgegeben. Jetzt kassiert das Augsburger Unternehmen diese Prognose schon wieder.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

"Eine gesicherte Abschätzung über den Verlauf unserer Geschäftsentwicklung für das Geschäftsjahr 2020 ist derzeit nicht möglich”, teilte WashTec am Freitag mit. "Damit ist auch die Prognose für das Geschäftsjahr 2020, die die WashTec AG im Rahmen des Geschäftsberichts 2019 (Seiten 72 bis 74) gibt, nicht länger gültig.”

WashTec hatte in dem Geschäftsbericht für 2020 "eine stabile Umsatzentwicklung bei einem leichten Anstieg des EBIT" in Aussicht gestellt. Mittlerweile denkt das Unternehmen offenbar auch darüber nach, seine Dividende für 2019 zu streichen, um seine Liquidität zu verbessern. Am 12. März hatte WashTec bereits eine Kürzung der Dividende um 33 Prozent auf 1,65 Euro je Aktie angekündigt. Jetzt heißt es, man werde diesen Dividendenvorschlag "überprüfen“.

Die WashTec-Aktie steht im Xetra-Handel derzeit bei 36,05 Euro (6.4.2020, Schlusskurs). Die Aktie hat auf Monatssicht 25 Prozent an Wert verloren. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie fast 50 Prozent im Minus.

ECOreporter hatte zuletzt hier von einem Einstieg in die WashTec-Aktie abgeraten.

WashTec ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Mittelklasse-Aktien. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

WashTec AG: ISIN DE0007507501 / WKN 750750

Verwandte Artikel

18.03.20
 >
12.03.20
 >
01.04.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x