Windkraft hat 2020 erstmals Kohlestrom überholt. / Foto: Pixabay

  Erneuerbare Energie, Meldungen

Windkraft 2020 auf Platz 1 bei Stromerzeugung – Kohle überholt

Die Windenergie hat im vergangenen Jahr als erster erneuerbarer Energieträger mehr Strom ins deutsche Netz eingespeist als die Kohlekraft. Der Anteil des Winds am Strommix lag bei 25,6 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mitteilte.

Zugleich erreichten die Erneuerbaren einen bisherigen Höchstanteil von 47 Prozent an der Stromeinspeisung – im Jahr 2019 waren es nur 42,3 Prozent. Die Anteile von Kohle und Kernenergie gingen hingegen auf 24,8 bzw. 12,1 Prozent zurück. Gaskraftwerke lieferten im vergangenen Jahr mit 13,6 Prozent mehr Strom als 2019.

Weniger Strom wegen Corona

Insgesamt wurden 2020 in Deutschland 502,6 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt und in das Stromnetz eingespeist – 5,9 Prozent weniger als 2019. Dieser Rückgang ist laut Destatis zumindest teilweise auf den niedrigeren Strombedarf infolge des Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 zurückzuführen.

Die importierte Strommenge ist im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 19,7 Prozent auf 40,1 Milliarden Kilowattstunden gestiegen. Die exportierte Strommenge sank um 8,0 Prozent auf 67,0 Milliarden Kilowattstunden. Insgesamt wurde in Deutschland weiterhin mehr Strom exportiert als importiert.

Welche Aktien aus der Windkraftbranche aktuell attraktiv sind, lesen Sie im ECOreporter-Überblick: Die besten Windaktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt

Verwandte Artikel

07.09.21
 >
01.09.21
 >
19.01.21
 >
09.11.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x