Um den deutsch-spanischen Windturbinenhersteller Siemens Gamesa gibt es Übernahmegerüchte. / Foto: Siemens Gamesa

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Meldungen

Gerücht: Wird Siemens Gamesa übernommen? Aktie steigt

Zwei asiatische Konzerne sollen den deutsch-spanischen Windanlagenbauer Siemens Gamesa wegen einer möglichen Übernahme kontaktiert haben. Das berichtet die spanische Zeitung Expansion. Die Siemens Gamesa-Aktie legte nach der Meldung deutlich zu.

Expansion zufolge haben das chinesische Energieunternehmen Shanghai Electric und der japanische Industriekonzern Mitsubishi Interesse daran, Siemens Gamesa komplett oder in Teilen aufzukaufen. Entsprechende Gespräche sollen sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium befinden. Siemens Gamesa wollte die Meldung bislang laut dem Windbranchen-Portal reNews nicht kommentieren.

Die Siemens Gamesa-Aktie hat gestern 5 Prozent an Wert gewonnen. Aktuell notiert sie im Tradegate-Handel bei 29,62 Euro (8.12.2020, 8:48 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 14 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sich der Kurs verdoppelt. Nach Einschätzung von ECOreporter ist die Aktie derzeit angesichts der niedrigen Gewinnmargen von Siemens Gamesa zu teuer.

Welche Aktien aus der Windbranche die Redaktion momentan empfiehlt, können Sie im aktuellen ECOreporter-Windaktien-Überblick lesen: Das sind die besten Windaktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt

Siemens Gamesa Renewable Energy S.A: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8

Verwandte Artikel

05.11.20
 >
12.10.20
 >
09.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x