Offshore-Windkraftanlage von Siemens Gamesa. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Patentstreitigkeiten: Siemens Gamesa verklagt GE

Der deutsch-spanische Windanlagenbauer Siemens Gamesa geht juristisch gegen den Konkurrenten GE Renewable Energy vor. Das US-Unternehmen soll in seinen Offshore-Turbinen vom Typ Haliade-X Technik verbaut haben, an denen Siemens Gamesa Patente hält.

Eine entsprechende Klage von Siemens Gamesa ist am 29. September beim US District Court for the Middle District of Florida eingegangen.

„Als Weltmarktführer bei Offshore-Windkraft mit mehr als 1.000 installierten Direct Drive-Turbinen und mehr als 2.000 verkauften Turbinen investiert Siemens Gamesa stark in Forschung und Innovationen, um die Effizienz zu verbessern und die Stromerzeugungskosten zu senken“, heißt es in einer Mitteilung von Siemens Gamesa. „Der Schutz unseres geistigen Eigentums ist äußerst wichtig, um weiter in Innovationen investieren zu können.“

GE streitet die Vorwürfe von Siemens Gamesa ab und will sich „energisch“ gegen die Anschuldigungen zur Wehr setzen. Die Klage von Siemens Gamesa sei eine Retourkutsche, so der US-Konzern, weil GE im Sommer seinerseits ein Patentrechtsverfahren gegen den Konkurrenten angestrengt habe.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

06.10.20
 >
04.10.20
 >
17.09.20
 >
07.10.20
 >
05.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x