Zentrale von Storebrand in Lysaker. Der Konzern profitierte 2023 unter anderem vom gestiegenen Zinsniveau. / Foto: Storebrand

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

4,5 % Dividendenrendite – wie gut ist die Storebrand-Aktie?

Der norwegische Versicherungs- und Finanzkonzern Storebrand hat sein Geschäftsjahr 2023 mit soliden Zahlen abgeschlossen. Die Dividende soll um 11 Prozent angehoben werden. Langfristig liegt die ECOreporter-Favoriten-Aktie deutlich im Plus.

Die Storebrand Gruppe erzielte 2023 im Tagesgeschäft Einkünfte von 7,9 Milliarden Norwegischen Kronen (0,7 Milliarden Euro). Im Vorjahr waren es 7,7 Milliarden Kronen. Der Gewinn nach Steuern stieg von 2,75 auf 3,22 Milliarden Kronen (300 Millionen Euro), auch wegen eines guten Finanzergebnisses und einer geringeren Steuerbelastung.

Robuste Finanzlage

Die wichtige Solvency II-Eigenmittelquote, die die finanzielle Stabilität von Finanzinstituten misst, lag Ende 2023 bei 192 Prozent und damit oberhalb der von Storebrand angepeilten Spanne von 150 bis 180 Prozent. Das verwaltete Vermögen stieg auf einen neuen Rekordwert von 1,21 Billionen Norwegischen Kronen (110 Milliarden Euro).

Für 2024 geht Storebrand von weiterem Wachstum aus. Vor allem im Versicherungssegment rechnet das Management mit Zuwächsen, nachdem 2023 unerwartet hohe Ausgaben für Invaliditätsversicherungen angefallen waren. Der Gewinn vor Abschreibungen und Steuern soll bis 2025 auf 5 Milliarden Kronen steigen. 2023 lag er bei 3,5 Milliarden Kronen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

25.01.24
 >
14.03.24
 >
06.03.24
 >
27.09.23
 >
10.05.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x