Solarpark von 7C Solarparken. / Foto: Unternehmen

16.10.20 Nachhaltige Aktien

7C Solarparken erreicht Jahresziel vorzeitig

Der Solarstromproduzent 7C Solarparken wollte Ende 2020 über einen Anlagenpark von 220 Megawatt (MW) verfügen. Dieses Ziel ist jetzt bereits übererfüllt.

Das Bayreuther Unternehmen meldete gestern den Kauf eines Solarparks in Krakow am See in Mecklenburg-Vorpommern mit einer Leistungskapazität von 7,6 MW. Der Solarpark wurde 2016 in Betrieb genommen und erhält eine feste Einspeisevergütung von 80 Euro pro Megawattstunde. Bei gewöhnlichen Witterungsverhältnissen soll der Solarpark Umsatzerlöse von über 600.000 Euro pro Jahr erzielen und eine EBITDA-Marge von ca. 85 Prozent erreichen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.08.20
7C Solarparken nimmt neue Anlage in Deutschland in Betrieb
 >
05.10.20
Energiekontor zieht eigene Aktien ein - Kurs gibt nach
 >
01.10.20
Encavis erreicht neues Allzeithoch – US-Wahlkampf als Kurstreiber
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x