Alstom baut Fern- und Regionalzüge, Güter-Loks und Signaltechnik. / Foto: Alstom

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Alstom: Altlasten von Bombardier drücken den Aktienkurs

Der französische Eisenbahnbauer Alstom wird länger als erwartet brauchen, um die finanziellen Altlasten des übernommenen kanadischen Konkurrenten Bombardier Transportation loszuwerden. Die Alstom-Aktie gibt so stark nach wie seit dem Corona-Crash-Monat März 2020 nicht mehr.

Wie Alstom am Dienstag auf seinem Kapitalmarkttag bekannt gab, führen „herausfordernde Projekte“ von Bombardier von April bis September 2021 zu Mittelabflüssen von 1,6 bis 1,9 Milliarden Euro. Für das bis Ende März 2022 laufende aktuelle Geschäftsjahr müsse mit einem deutlich negativen freien Cashflow auf Konzernebene gerechnet werden. Man werde noch zwei bis drei Jahre brauchen, um die alten Projekte von Bombardier Transportation abzuwickeln.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.06.21
 >
21.06.21
 >
10.06.21
 >
09.06.21
 >
25.05.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x