Ticket-Terminal von init. Die Aktie hat auf Jahressicht deutlich nachgegeben. / Foto: init

  Nachhaltige Aktien

Bahn-IT-Aktie init: Weniger Gewinn, mehr Aufträge

init innovation in traffic systems hat im ersten Halbjahr 2022 wie erwartet Einbußen hinnehmen müssen. Das Software-Unternehmen aus Karlsruhe hält seine Jahresziele aber weiterhin für erreichbar und meldet einen hohen Auftragseingang.

Von Januar bis Juni erwirtschaftete init einen Umsatz von 80,7 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es 84,7 Millionen Euro. Wegen deutlich gestiegener Material- und Personalkosten ging der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 8,3 auf 2,9 Millionen Euro zurück. Positiv entwickelte sich der Auftragsbestand: Er legte von 143 auf rund 170 Millionen Euro zu.

Das init-Management zeigt sich weiterhin „verhalten optimistisch“, seine Jahresziele erfüllen zu können. „Wir gehen heute davon aus, dass unsere ursprünglichen Planungsbandbreiten für den Umsatz von 190 bis 200 Millionen Euro und ein EBIT von 15 bis 20 Millionen Euro noch erreichbar sind“, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. „Sollten sich die Krisensituation und insbesondere die Materialknappheit weiter verschärfen, wird dies jedoch auch an unserem Unternehmen nicht spurlos vorübergehen.“

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

17.06.22
 >
09.05.22
 >
12.04.22
 >
20.06.22
 >
21.06.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x