Ticket-Terminal von init. Die Aktie hat in den letzten Monaten deutlich nachgegeben. / Foto: init

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Software-Haus init kauft eigene Aktien zurück

Der Bahn-IT-Anbieter init innovation in traffic systems hat ein neues Aktienrückkaufprogramm gestartet. Bieten sich bei dem Karlsruher Unternehmen aktuell Einstiegsgelegenheiten?

init will bis 16. August maximal 20.000 eigene Aktien erwerben, der Kaufpreis soll ohne Nebenkosten bei maximal 500.000 Euro liegen. Die zurückgekauften Papiere sollen für Mitarbeiterbeteiligungsprogramme, für Motivationsprogramme von Führungskräften, als Akquisitionswährung verwendet oder gegen Barzahlung an Dritte veräußert werden.

init hatte im Mai durchwachsene Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 gemeldet (ECOreporter berichtete hier). Umsatz und Gewinn gingen wegen Lieferkettenproblemen, gestiegenen Beschaffungspreisen und Projektverzögerungen spürbar zurück, der Auftragsbestand legte hingegen deutlich zu.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die init-Aktie notierte gestern im Xetra-Handel bei 22,00 Euro (Stand 16.6.2022, 10:10 Uhr). Seit dem Allzeithoch von 48,50 Euro im August 2021 ist der Kurs stetig gesunken und bewegt sich mittlerweile wieder auf dem Niveau von April 2020.

ECOreporter hatte die Aktie im Frühjahr 2020 hier zum Kauf empfohlen. Seitdem hat sie 23 Prozent zugelegt. Auf drei Jahre gesehen notiert die Aktie 47 Prozent im Plus.

init ist auf IT-Systeme für den öffentlichen Nahverkehr spezialisiert. Aktuell kein einfaches Geschäft, weil häufig technische Komponenten fehlen, auf lange Sicht aber nach Einschätzung von ECOreporter ein aussichtsreiches Unternehmensmodell. Nach den Kursverlusten ist die Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2022 von 20 immer noch kein Schnäppchen, aber akzeptabel bewertet.

Lesen Sie auch das ECOreporter-Dossier Weichen stellen für die Klimawende: 20 nachhaltige Bahnaktien.

init innovation in traffic systems SE:

Verwandte Artikel

09.05.22
 >
12.04.22
 >
25.03.22
 >
21.02.24
 >
20.02.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x