Ein Bus mit Brennstoffzellenantrieb von Ballard Power. Für die Aktie der Wasserstoffspezialisten geht es weiter abwärts. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Ballard Power enttäuscht im ersten Quartal – Aktie verliert weiter

Der kanadische Brennstoffzellenhersteller Ballard Power ist mit seinen Zahlen für das erste Quartal 2021 deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Der Umsatz brach ein, für die Aktie ist Erholung vorerst nicht in Sicht.

Im ersten Quartal 2021 belief sich der Umsatz bei Ballard Power auf 17,6 Millionen US-Dollar, was einem Rückgang um gut 26 Prozent zum Vorjahreszeitraum entspricht. Analysten hatten im Schnitt mit einem Erlös von 25,25 Millionen Dollar gerechnet.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Unter dem Strich fuhr Ballard Power einen Verlust von 0,06 Dollar je Aktie ein. Auch hier hatten Analysten mit einem Verlust von 0,05 Dollar pro Aktie etwas mehr erwartet.

Bereits vor Veröffentlichung der Zahlen in der Nacht von Montag auf Dienstag hatte die Ballard Power-Aktie 8 Prozent an Wert verloren. Aktuell liegt sie im Tradegate-Handel 4,1 Prozent im Minus zum Vortag und kostet 16,04 Euro (Stand: 4.5.2021, 8:56 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 18,4 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 80,4 Prozent an Wert gewonnen.

Die Ballard Power-Aktie verliert seit Anfang Februar kontinuierlich an Wert, seit dem Jahreshoch am 8. Februar bei 34 Euro hat sie rund 53 Prozent abgegeben. ECOreporter rät aktuell von einem Einstieg ab und bei Wasserstofftiteln generell zur Vorsicht.

Mehr zur Einschätzung der Wasserstoffbranche durch die Redaktion erfahren Sie in unserem aktuellen Dossier Von Nel bis Linde: Das sind die besten Wasserstoff-Aktien.

Ballard Power Systems:  ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB

Verwandte Artikel

20.04.21
 >
16.04.21
 >
11.03.21
 >
10.03.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x