Mikrofinanzkundin des Dual Return Fund in Armenien. / Foto: Impact A.M.

  Institutionelle / Anlageprofis, Fonds / ETF

C-Quadrat Asset Management heißt jetzt Impact Asset Management

Der österreichische Fondsanbieter C-Quadrat Asset Management hat sich in Impact Asset Management umbenannt, um seine Fokussierung auf nachhaltige Finanzprodukte zu betonen.

Der neue Firmenname soll Unternehmensangaben zufolge die „nachhaltige und impactorientierte Ausrichtung des Unternehmens und des Produktportfolios“ widerspiegeln. Man verfüge über einen „langjährigen und sehr erfolgreichen Track Record im Bereich des Impact Investings und Managements nachhaltiger Produkte“, heißt es in einer Pressemitteilung.

C-Quadrat/Impact A.M. bietet unter anderem Mikrofinanz-Fonds an. Einen ausführlichen Test des Dual Return Fund – Vision Microfinance können Sie hier lesen.

Impact Asset Management verwaltet eigenen Angaben zufolge ungefähr 3 Milliarden Euro an Kundengeldern. Das Unternehmen bleibt weiterhin Teil der in Wien ansässigen C-Quadrat-Gruppe.

Verwandte Artikel

16.06.21
 >
06.04.21
 >
23.03.21
 >
29.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x