Die Netzwerktechnik von Cisco wird beispielsweise im Stadion von Real Madrid eingesetzt. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Cisco soll Milliardenstrafe zahlen

Ein US-Gericht hat den kalifornischen Netzwerkausrüster Cisco zu einer Strafzahlung von 1,9 Milliarden US-Dollar verdonnert. Cisco soll Patentrechte von Sicherheitsprogrammen des Konkurrenten Centripetal Network verletzt haben.

Der zuständige Richter nannte die Patentrechtsverletzungen „vorsätzlich und ungeheuerlich“. Weil Cisco mutwillig gehandelt habe, müsse das Unternehmen das Zweieinhalbfache seiner Verbindlichkeiten bei Centripetal plus Zinsen zahlen – insgesamt 1,9 Milliarden US-Dollar. Dazu kämen hohe Lizenzgebühren bis 2026. Cisco hat angekündigt, Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.08.20
 >
02.06.20
 >
15.01.21
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x