bionero stellt unter anderem Pflanzerde her. Um weiter wachsen zu können, bietet das Unternehmen Nachrangdarlehen über die Crowd an. / Foto: Pixabay

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment, Crowd-Test

CO2-Speicher Pflanzenkohle - Crowdinvesting von bionero mit 8 % Zins

Die bionero GmbH produziert Pflanzenkohle und veredelt sie zu Pflanz- und Blumenerden. Um deren Absatz deutlich zu erhöhen, will das Unternehmen aus Bayern eine zusätzliche Verpackungsanlage kaufen. Zur Finanzierung des Vorhabens bietet bionero ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt 8 Prozent pro Jahr (für Frühzeichner) bei einer Mindestlaufzeit von rund 4,5 Jahren. Zudem ist ein umsatzabhängiger Bonuszins möglich. Welche Risiken bestehen?

Anbieterin und Emittentin der Nachrangdarlehen ist die bionero GmbH aus Thurnau bei Bayreuth in Oberfranken. Geschäftsgegenstand des 2018 gegründeten Unternehmens ist die Produktion von Pflanzenkohle aus organischen Reststoffen sowie deren Weiterveredelung zu unterschiedlichen Produkten.

Geschäftszweck des Unternehmens ist des Weiteren der Aufbau von Vertriebs- und Marketingkonzepten sowie die Durchführung dieser Konzepte. Die Vermarktung der bionero-Produkte (Pflanz- und Blumenerde, Dünger) erfolgt laut Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB, Stand: 8.4.2022) über überregionale Handelspartnergruppen wie Hellweg, BayWa Bau- und Gartenmärkte, OBI, hagebau, toom, dennree etc.

Wie nachhaltig sind die Produkte?

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

30.04.22
 >
28.04.22
 >
28.04.22
 >
20.04.22
 >
08.11.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x