Wie wirken sich zwei gescheiterte ecoligo-Projekte auf Anleger aus, die Solaranlagen in kenianischen Blumenfarmen finanziert haben? / Foto: ecoligo

04.09.20 Anleihen / AIF , Crowd-Investment

Crowd-Plattform ecoligo: Solarprojekt und LED-Projekt gescheitert

Im Frühjahr 2020 wurden über die Plattform ecoligo.investments Anlegergelder für zwei geplante Projekte in Costa Rica eingesammelt. Warum können nun das Solarprojekt und auch das LED-Beleuchtungsprojekt nicht realisiert werden? Was passiert mit dem Anlegerkapital? Warum können gescheiterte Projekte in Costa Rica mittelbar auch Auswirkungen für Anleger haben, die Projekte in Kenia, Ghana und im Vietnam finanziert haben?

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

28.07.20
ecoligo: Crowdinvestment für Solaranlage in Vietnam mit 5,5 % Zins – wie hoch sind die Risiken?
 >
10.06.20
ecoligo: Crowd-Investment für schwimmende Solaranlage – sind 6,5 % Zins angemessen?
 >
18.02.20
ecoligo: Solar-Crowdinvesting in Kenia mit bis zu 6 % Zins
 >
05.12.19
Investieren in Solarprojekte in Afrika, Amerika und Asien – Interview mit ecoligo-Gründer Markus Schwaninger
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x