Mehrere Crowd-Plattformen wollen Corona-Start-ups besonders unterstützen. / Foto: Pixabay

12.05.20 Crowd-Investment

Crowdinvesting-Plattformen wollen Kampf gegen Corona unterstützen

Die Crowd-Plattformen Aescuvest, bettervest, Companisto, FunderNation, Moneywell und LeihDeinerUmweltGeld haben das Bündnis #CrowdBeatsCorona gegründet. Dessen Ziel: Start-ups besonders fördern, die Produkte zur Eindämmung der Corona-Pandemie entwickeln.

#CrowdBeatsCorona möchte unbürokratische Unterstützung für junge Life-Science-Unternehmen bieten und es ihnen ermöglichen, schnell Kapital für innovative Ansätze zur Lösung der Corona-Krise zu beschaffen.

Das Investment-Komitee von Aescuvest beispielsweise hat zuletzt den folgenden Projekten für eine Finanzierung zugestimmt:

  • CoronaScreen (PharmGenomics GmbH, Mainz), eine kontaktlose Labortestlösung auf Covid-19
  • IML-206 (ImmunoLogik GmbH, Berlin), neuartiger antiviraler Wirkstoff mit zellulären Targets zur Behandlung von Coronavirus-Erkrankten
  • Proteona Antibody Protection (Proteona Antibody Protection GmbH, Köln), eine neutralisierende Antikörper-Therapie gegen Coronaviren.

Mehr über ein Crowd-Projekt, mit dem ein neuer Anti-Corona-Reiniger entwickelt werden soll, können Sie hier lesen.

Kann ein Garantiefonds Crowd-Anlegern in der Corona-Krise helfen? Die Antwort finden Sie hier.

Verwandte Artikel

11.05.20
Carsync: Fundingschwelle für Crowdinvesting überschritten – Geschäftsführer beantwortet Fragen
 >
27.04.20
Großes Solar-Crowdinvestment in Vietnam mit 6,5 % Zins – ist das Risiko auch groß?
 >
02.04.20
Crowd-Investment: Solarstrom und Fernsehen in Kenia - 8 % Rendite trotz Corona?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x