Windpark mit Nordex-Turbinen in Südafrika: Das Hamburger Unternehmen bleibt international weiterhin sehr aktiv. / Foto: Nordex SE

  Nachhaltige Aktien

ECOreporter-Aktien-Favorit Nordex: Neue Aufträge aus Südafrika

Der deutsche Windkraftspezialist Nordex hat zwei weitere Großaufträge aus Südafrika erhalten. Insgesamt wird das Hamburger Unternehmen 80 Turbinen der Baureihe AW125/3150 installieren.

Die Turbinen mit einer Gesamtkapazität von 252 Megawatt werden in den Windprojekten Garob und Copperton in der südafrikanischen Provinz Northern Cape errichtet. Der Windpark Garob wird von dem Unternehmen Enel Green Power projektiert, mit dem die Nordex-Gruppe bereits bei anderen Bauvorhaben zusammengearbeitet hat. Die Bestellung für das Elewan-Projekt kommt vom Energieversorger Elewan.

Zum Leistungsumfang gehören neben der Lieferung und Errichtung der Turbinen auch mehrjährige Serviceverträge. Insgesamt hat Nordex im laufenden Jahr bereits Aufträge über rund 400 Megawatt aus Südafrika erhalten.

Die Nordex-Aktie steht aktuell bei 9,00 Euro (11.9., Schlusskurs). Im Zwölfmonatsvergleich liegt die Aktie 5 Prozent im Minus.

ECOreporter hat hier die Nordex-Aktie mit den Mitbewerbern Vestas und Siemens Gamesa verglichen.

Nordex SE ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Mittelklasse-Aktien. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Verwandte Artikel

04.09.18
 >
24.08.18
 >
22.08.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x