Stryker stellt unter anderem künstliche Hüftgelenke her. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie: Stryker erhöht Jahresprognose

Der US-Medizintechnikkonzern Stryker hat im dritten Quartal 2019 die Erwartungen der Analysten erfüllt. Die Aktie legt weiter zu.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Stryker erzielte von Juli bis September einen Umsatz von 3,59 Milliarden US-Dollar – knapp 11 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn ging von 590 auf 466 Millionen US-Dollar zurück. Analysten hatten mit Zahlen in dieser Größenordnung gerechnet.

Stryker geht für das Gesamtjahr 2019 von einem organischen Umsatzwachstum am oberen Ende der bislang genannten Spanne von 7,5 bis 8 Prozent aus. Das Unternehmen rechnet demnach mit einem adjustierten Gewinn pro Aktie von 8,20 bis 8,25 US-Dollar nach zuvor 8,15 bis 8,25 US-Dollar.

Die Stryker-Aktie ist heute mit einem Plus von 1,7 Prozent in den Tradegate-Handel gestartet und notiert aktuell bei 194,00 Euro (30.10., 8:53 Uhr). Im letzten Monat hat die Aktie 2,2 Prozent an Wert verloren. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 34 Prozent im Plus.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von knapp 26 ist die Stryker-Aktie nicht günstig bewertet. Aber die Zukunftsaussichten des Konzerns sind gut. Langfristig orientierte Anleger können mit einer kleinen Position einsteigen. Wer bereits investiert ist, sollte an seinen Aktien festhalten.

Stryker ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Stryker Corp.: ISIN US8636671013 / WKN 864952

Verwandte Artikel

24.10.19
 >
22.10.19
 >
07.08.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x