Encavis hat Ende 2023 zwei spanische Solarparks gekauft. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Aktien-Favoriten

Encavis übertrifft Ziel beim Ausbau des Anlagenbestands

Der Hamburger Wind- und Solarparkbetreiber Encavis hat sein Ziel für den Ausbau der Stromproduktion 2023 um ein Drittel übertroffen. Der ECOreporter-Aktien-Favorit erwarb kurz vor Jahresende noch zwei weitere Solarparks in Spanien.

Insgesamt kaufte Encavis 2023 rund 550 Megawatt (MW) an neuen Erzeugungskapazitäten. Das entspricht einer Stromproduktion von 1.000 Gigawattstunden (GWh) jährlich, wie das Unternehmen mitteilte. Geplant war ein Erwerb von 750 GWh. Noch nie in der Unternehmensgeschichte habe der Konzern in einem Geschäftsjahr ein so großes Erzeugungsportfolio zugekauft wie 2023, so Encavis weiter.

Mehr als 2 Gigawatt im Eigenbestand

Als letzte Transaktion des Geschäftsjahres 2023 hat Encavis das spanische Solarparkportfolio um zwei Projekte in Andalusien erweitert. Beide Parks sollen in der zweiten Jahreshälfte 2025 ans Netz gehen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

19.02.24
 >
10.01.24
 >
04.07.24
 >
19.04.24
 >
19.07.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x