Die Encavis-Tochter Encavis AM setzt ihren Wachstumskurs weiter fort. / Foto: Encavis

  Aktien-Favoriten, Meldungen, Institutionelle / Anlageprofis

Encavis Asset Management kauft Windparks in Frankreich

Die Encavis Asset Management AG (Encavis AM), ein Tochterunternehmen des Hamburger Solar- und Windparkbetreibers Encavis AG, hat für ihren Spezialfonds Encavis Infrastructure Fund II (EIF II) fünf neue Windparks in Frankreich erworben. Verkäuferin der Anlagen ist die schweizerische Axpo Holding AG, deren Tochtergesellschaft Volkswind die Planung und den Bau der Windparks verantwortet.

Die insgesamt 29 Windkraftanlagen verfügen laut Encavis AM über eine installierte Leistung von 74,5 Megawatt (MW). Sie wurden zwischen Januar und Juni 2021 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Die durchschnittliche Jahresproduktion der Anlagen entspricht demnach dem Stromverbrauch von 37.000 Haushalten an den Standorten in fünf französischen Gemeinden.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Windparks gehen in den Bestand des Spezialfonds EIF II über, der Anlagegelder von insgesamt rund 480 Millionen Euro Eigenkapital in europäische Wind- und Solaranlagen investiert. Der Spezialfonds wird exklusiv von der BayernLB angeboten und richtet sich an institutionelle Anleger. Encavis AM zufolge ist er insbesondere für Banken und Sparkassen konzipiert. Der Spezialfonds wird von der Kapitalverwaltungsgesellschaft (Service-KVG) Hansainvest Lux verwaltet.

Die Aktie der Encavis AM-Mutter Encavis ist im Tradegate-Handel aktuell 0,8 Prozent im Minus zum Freitag und kostet 16,36 Euro (Stand: 27.9.2021, 9:10 Uhr). Auf Monatssicht notiert die Aktie 4,0 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 14,4 Prozent an Wert gewonnen.

Die wirtschaftlichen Aussichten von Encavis sind gut, im ersten Halbjahr hat der Konzern trotz ungünstiger Witterungsverhältnisse die Erwartungen übertroffen. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 35 ist die Aktie aber weiterhin hoch bewertet. Neueinsteiger sollten einen langen Investitionshorizont mitbringen. Wer bereits Encavis-Aktien besitzt, sollte an ihnen festhalten.

Zudem gilt es zu beachten: Encavis befindet sich seit Monaten im Visier von Leerverkäufern, Profi-Spekulanten, die auf sinkende Kurse wetten. Ein ECOreporter-Interview mit Encavis-Chef Dierk Paskert zum Thema Leerverkäufer können Sie hier lesen.

Encavis ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte.

Eine aktuelle Übersicht über die Spezialwerte-Aktien finden Sie hier.

Encavis AG:  ISIN DE0006095003 / WKN 609500 

Verwandte Artikel

21.10.22
 >
06.09.21
 >
30.08.21
 >
13.08.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x