Encavis-Solarpark in Roitzsch – das Hamburger Unternehmen plant weitere Solarprojekte. / Foto: Unternehmen

04.06.20 Erneuerbare Energie , Aktien-Favoriten

Encavis und Sunovis beschließen Kooperation bei Solarprojekten

Der Wind- und Solarparkbetreiber Encavis hat eine neue Partnerschaft im Bereich Solarenergie beschlossen. Gemeinsam mit der Sunovis GmbH sollen subventionsfreie Solarprojekte in einem Umfang von mindestens 200 Megawatt (MW) in Deutschland realisiert werden.

„Für zwei höchst leistungsfähige Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von circa 120 MW soll an zwei verschiedenen Standorten in Deutschland, voraussichtlich noch innerhalb eines Jahres, mit dem Bau begonnen werden”, teilt Encavis dazu mit.

Die Hamburger werden für die Projektfinanzierung sowie Gestaltung, Verhandlung und Abschluss des langfristigen Stromabnahmevertrags verantwortlich sein und baureife Anlagen übernehmen. Sunoivis soll die Projektentwicklung, den Bau und die Wartung der Anlagen übernehmen.

Die Encavis-Aktie notiert im Xetra-Handel aktuell bei 12,36 Euro und damit zum Vortag 1 Prozent im Minus (4.6.2020, 10:30 Uhr). Auf Sicht von einem Monat hat sie 11,22 Prozent gewonnen, auf Jahressicht notiert sie 96,61 Prozent im Plus.

ECOreporter hat die Encavis-Aktie hier empfohlen. Derzeit ist die Aktie etwas zu hoch bewertet. Neueinsteiger sollten auf sinkende Kurse warten.

Encavis ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte.

Lesen Sie hier auch den aktuellen ECOreporter-Solaraktien-Rückblick.

Encavis AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Verwandte Artikel

02.06.20
Nachhaltige Geldanlage lohnt sich: Bis 45 % Plus mit grünen Aktienfonds
 >
28.05.20
Interview: „Neue Windkraftanlagen könnten profitieren“
 >
27.05.20
Encavis bestätigt Prognose für 2020 – wie attraktiv ist die Aktie?
 >
08.05.20
Solaraktien: Bis zu 68 % Plus in einem Monat
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x