Die Grünen Spezialwerte sind bislang fast alle gut durch die Corona-Krise gekommen. / Foto: imago images, imagebroker

14.04.20 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Aktien-Favoriten

1.600 Euro Plus mit MSCI-ETF, 11.270 Euro Gewinn mit Grünen Spezialwerten

Nicht Großkonzerne sind die Börsengewinner in der Corona-Krise, sondern kleinere Unternehmen mit sehr nachhaltigen Geschäftsmodellen. Fast alle ECOreporter-Favoriten-Aktien der Kategorie Grüne Spezialwerte haben sich besser entwickelt als der Gesamtmarkt. Und bei einigen bieten sich derzeit Einstiegsgelegenheiten.

Auf Sicht von einem Monat (9.3.2020 bis 9.4.2020) konnten sechs der acht Grünen Spezialwerte den globalen Aktienindex MSCI World schlagen. In den letzten zwölf Monaten haben sieben der Aktien an Wert gewonnen, im Schnitt 20 Prozent. Zum Vergleich: Der MSCI World hat im gleichen Zeitraum 12 Prozent verloren.

Fast 113 % Plus in fünf Jahren

Auf Sicht von fünf Jahren beträgt der Wertzuwachs der Grünen Spezialwerte im Schnitt 112,7 Prozent (siehe Tabelle im Premium-Bereich). Der MSCI World ist im gleichen Zeitraum nur um 16 Prozent gestiegen. Das bedeutet: Wer Anfang April 2015 10.000 Euro in einen MSCI World-ETF angelegt hat, hat aktuell einen Buchgewinn von ungefähr 1.600 Euro. Wer hingegen vor fünf Jahren 10.000 Euro gleichmäßig verteilt in die ECOreporter-Spezialwerte investiert hat, darf sich über einen Gewinn von 11.300 Euro freuen.

Die Grünen Spezialwerte haben ein nachhaltiges Kerngeschäft: Wind- und Solarstrom, Software für Busse und Bahnen, nachhaltige Finanzprodukte, ökologische Dämmstoffe, vollständig wiederverwertbare Reinigungsgeräte – die nachhaltigsten ECOreporter-Aktien-Favoriten tragen zur Klimawende bei. Und bei ihnen gibt es keine K.O.-Kriterien wie Tierversuche, Gentechnik, Öl oder Kohle. Damit unterscheiden sie sich von den beiden anderen ECOreporter-Favoriten-Kategorien, den Mittelklasse-Aktien und den nachhaltigen Dividendenkönigen, bei denen nachhaltige Anleger teilweise Kompromisse eingehen müssen.

In Krisenzeiten ist eine gute Ausstattung mit Eigenkapital besonders wichtig. Denn wer teure Kredite bedienen muss, während die eigenen Umsätze zurückgehen, läuft Gefahr, zahlungsunfähig zu werden. Das gilt insbesondere für vergleichsweise kleine Aktiengesellschaften wie die Grünen Spezialwerte. ECOreporter hat sich daher die Verschuldungssituation der acht Unternehmen genau angesehen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

01.04.20
Langfristig anlegen lohnt sich: Bis zu 291 % Plus mit nachhaltigen Mittelklasse-Aktien
 >
31.03.20
Drei Windaktien: Warum diese Werte jetzt interessant sind
 >
23.03.20
Trotz Corona: Bis 58 % Plus mit nachhaltigen Dividendenkönigen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x