Der mittlerweile abgebaute Energiekontor-Windpark in Beckum. / Foto: Energiekontor

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Energiekontor verkauft Windpark Beckum an Commerzbank-Tochter

Die Energiekontor AG hat den Windpark Beckum im Münsterland (Nordrhein-Westfalen) an die Commerzbank-Tochter Commerz Real verkauft. Das teilte der Wind- und Solarparkbetreiber am Montag mit. Bei dem Windpark handelt es sich um ein Repowering-Projekt mit zwei Windenergieanlagen von jeweils 4,5 Megawattpeak (MWp, eine Einheit, die eine theoretische Höchstleistung unter Idealbedingungen angibt).

Ursprünglich standen auf der Fläche bei Beckum sechs Windkraftanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 5,2 Megawatt. Diese wurden im Jahr 2019 abgebaut und werden nun bis Ende Oktober 2020 durch zwei wesentlich leistungsstärkere Windkraftanlagen mit einer Nennleistung von jeweils 4,5 Megawatt ersetzt. Die jährlich erzeugte Strommenge von voraussichtlich 24 Millionen Kilowattstunden soll ausreichen, um den Bedarf von mehr als 7.000 durchschnittlichen deutschen Haushalten zu decken.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

28.08.20
 >
20.08.20
 >
09.07.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x