Seit Ende 2019 hält Morgan Stanley ungefähr 40 Prozent der Anteile an der PNE Wind AG. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Enkraft: PNE Wind sollte Investmentvereinbarung mit Morgan Stanley kündigen oder korrigieren

Der Großaktionär Enkraft hat den Cuxhavener Windpark-Entwickler PNE Wind aufgefordert, eine aus seiner Sicht nachteilige Vereinbarung mit dem Ankeraktionär Morgan Stanley Infrastructure Partners zu ändern oder aufzulösen. Dies geht aus einem Brief von Enkraft an PNE hervor, der ECOreporter vorliegt.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

01.12.20
 >
12.11.20
 >
03.10.20
 >
20.11.20
 >
26.11.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x