Enphase Energy fertigt vor allem Wechselrichter, die für Solaranlagen benötigt werden. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Enphase Energy enttäuscht, Aktie verliert 7,5 %

Der US-Solarkonzern Enphase Energy hat im ersten Quartal 2021 seinen Umsatz deutlich gesteigert, aber weniger Gewinn erzielt als im Vorjahr. An der Börse geht es erneut bergab.

Enphase Energy setzte von Januar bis März knapp 302 Millionen US-Dollar um. Das sind fast 50 Prozent mehr als im ersten Quartal 2020. Aber auch die Kosten stiegen, und zwar in allen Bereichen von der Produktion über Marketing und Forschung bis hin zur Finanzierung. Unter dem Strich blieb dem Wechselrichterspezialisten ein Quartalsgewinn von knapp 32 Millionen Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren es 69 Millionen Dollar.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Aufgrund der schwachen Zahlen ist die Aktie von Enphase Energy heute mit einem Minus von 7,5 Prozent in den Tradegate-Handel gestartet. Aktuell kostet sie 131,12 Euro (Stand 28.4.2021, 8:57 Uhr). Seit ihrem Allzeithoch im Januar hat die Aktie knapp 25 Prozent verloren. Im Jahresvergleich ist die Aktie 312 Prozent im Plus, auf Sicht von fünf Jahren hat sie fast 5.900 Prozent zugelegt.

ECOreporter schätzt die Enphase Energy-Aktie weiterhin als zu teuer ein: Das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 liegt bei sehr hohen 78.

Lesen Sie auch: Langfristig mehr als 5.000 % im Plus - das sind die besten Solaraktien

Enphase Energy Inc.:  ISIN US29355A1079 / WKN A1JC82

Verwandte Artikel

27.04.21
 >
27.04.21
 >
25.03.21
 >
08.03.21
 >
17.02.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x