First Solar baut seine Produktionskapazitäten in den USA aus. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

First Solar beginnt mit Bau der fünften Solarmodulfabrik in den USA

Der US-Solarmodulhersteller First Solar hat den ersten Spatenstich für seine 1,1 Milliarden Dollar teure neue Produktionsstätte für Photovoltaik-Module in den Vereinigten Staaten gesetzt. Die Produktionskapazität des Unternehmens soll mit dem Werk deutlich steigen.

Die neue Anlage im Bundesstaat Louisiana, das fünfte US-Werk von First Solar, soll in der ersten Jahreshälfte 2026 in Betrieb genommen werden. In den Vereinigten Staaten steigt die Produktionskapazität des Konzerns damit auf etwa 14 Gigawatt (GW), weltweit auf 25 GW.

Mehr als zwölf Module pro Minute

"Diese Anlage ist wie ihre Schwesteranlagen in Ohio und Alabama eine Investition von First Solar in die Zukunft unseres Landes", erklärte First Solar-CEO Mark Widmar. "Wir schaffen dauerhafte Werte für die USA, indem wir eine robuste solare Produktionsbasis und die dafür notwendigen Wertschöpfungsketten aufbauen."

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

15.09.23
 >
19.04.24
 >
28.07.23
 >
18.07.23
 >
07.07.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x