Früh sparen, um im Rentenalter keine finanziellen Sorgen zu haben - mehrere Wege können zu diesem Ziel führen. / Foto: imago images, Westend61

  Fonds / ETF

Fondspolice oder Fondssparplan – was ist sinnvoller?

Ohne private Altersvorsorge kann der Lebensstandard sinken, wenn irgendwann das monatliche Gehalt wegfällt. Fondsgebundene Rentenversicherungen versprechen attraktive Zusatzrenten, es gibt auch zahlreiche nachhaltige Angebote. Bringen sie höhere Renditen als simple Fondssparpläne?

Was genau ist eigentlich eine Fondspolice?

Fondssparpläne sind leicht zu verstehen und noch leichter abzuschließen: Wertpapierdepot eröffnen, Fonds oder ETFs für einen Sparplan auswählen, die Höhe der regelmäßigen Sparrate festlegen – fertig! Teure Vermittler und Berater braucht es keine, komplizierte Verträge auch nicht.

Fondspolicen sind private Rentenversicherungen, die in Fonds statt in Finanzprodukte mit festen Zinsen investieren. Daher werden sie auch fondsgebundene Rentenversicherungen genannt. Mit der gesetzlichen Rentenversicherung haben sie ebenso wenig etwas zu tun wie mit Riester-Rente und Rürup-Rente (Basisrente). Nach der Ansparphase können Anlegerinnen und Anleger wählen: Entweder sie lassen sich das angesammelte Kapital auf einen Schlag auszahlen, oder sie erhalten bis an ihr Lebensende eine monatliche Rente.

Fondspolicen werden meist von Lebensversicherern angeboten. Die Renditeaussichten sind besser als bei klassischen Rentenversicherungen, weil sie in Aktien-, Anleihen- und Mischfonds anlegen, die langfristig mehr Ertrag bringen als etwa Staatsanleihen.

Den höheren Chancen stehen allerdings – wie immer, wenn es um Geld geht – höhere Risiken gegenüber. Denn der Begriff „Versicherung“ ist hier irreführend: Anders als bei klassischen Rentenversicherungen haben Kundinnen und Kunden keine Garantie, dass sie mindestens das investierte Geld wieder zurückerhalten. Fonds können an Wert verlieren – dann sind zu Rentenbeginn (Ende der Vertragslaufzeit, nicht zu verwechseln mit dem Beginn der gesetzlichen Rentenbezüge) die Auszahlungen vielleicht niedriger als erhofft. Fondspolicen eignen sich also nicht für Menschen, die im Alter eine zusätzliche Rente in gesicherter Höhe bekommen möchten.

In Deutschland gibt es über 60 Anbieter von fondsgebundenen Rentenversicherungen. Sie haben mehr oder weniger große Paletten von Fonds und ETFs, aus denen sich Kundinnen und Kunden die gewünschten Produkte aussuchen können. Bei ungefähr einem Fünftel der Anbieter ist es mittlerweile auch möglich, ausschließlich nachhaltige Fonds auszuwählen.

In der Spitze mehr als 3 Prozent Kosten

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.02.24
 >
26.12.23
 >
03.02.24
 >
11.09.23
 >
12.07.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x